Über uns

KiMM steht für „Kids in Media and Motion“ und ist eine 2004 gegründete Initiative des Instituts für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck. Mit dem laufenden Forschungstransferprojekt "Lübecker Schülerinnen und Schüler lernen mit den Medien von morgen" werden die am IMIS entwickelten prototypischen Lernmedien in den Unterricht Lübecker Schulen transferiert. Dieser Transfer wird im Rahmen der Schülerakademie prominent durch die Possehl-Stiftung gefördert.

Die Entwicklung der prototypischen Lernmedien wurde seit 2008 im Rahmen von zwei aufeinanderfolgenden Grundlagenforschungsprojekten und werden in einem laufenden Forschungstransferprojekt unter dem Namen Ambient Learning Spaces (ALS) durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. 

In einem stetigen Prozess werden Digital Tools für neue, effektive und interaktive Lernerlebnisse entwickelt und für die Integration an Schulen vorbereitet. Bereits bestehende Systeme werden weiterentwickelt und den immer neu entstehenden Anforderungen angepasst. Schauen Sie sich auch gern unsere Zukünftigen Tools an, die sich derzeit in der Entwicklung befinden und demnächst auch bei Ihnen in der Schule verwendet werden können. 

Die Weiterentwicklung dieser Tools wäre ohne unsere Förderer und Kooperationen nicht möglich, deshalb möchten wir uns auch an dieser Stelle ganz herzlich für die Unterstützung bedanken. 

Sie haben Fragen? Benutzen Sie gerne unser Kontaktformular